Kleider machen Leute – und Handys auch. Längst sind Mobiltelefone zu einem der wichtigsten Statussymbole avanciert, so dass viele Handy- oder Smartphone Besitzer nicht mit einem 0815-Modell am Ohr gesehen werden, sondern mit Sytle und Exklusivität auf sich aufmerksam machen möchten.

Das Prada Design-Phone

Das Prada Design-Phone

Waren bei der Entscheidung für ein Design Handy wie beispielsweise dem Samsung  P520 Armani Phone oder dem LG KE850 Prada vor einem Jahr noch erhebliche Abstriche bei  den Funktionen zu machen, ist das heute kaum mehr der Fall. So glänzen die Nachfolger beider Geräte nicht nur mit einer luxoriösen Optik, sondern haben mit Highspeed-UMTS, WLAN, GPS, Touchscreen oder pixelstarken Kameras zudem die volle Palette modernster Technik im Gepäck. Das hat natürlich auch seinen Preis. Das neuste aus der Zusammenarbeit von Samsung und Armani hervorgegangene Modell B7620 schlägt mit rund 730 Euro ohne Vertrag zu Buche, für das KF900 von LG und Prada sind immerhin 600 Euro fällig.

Die süße Versuchung

Die süße Versuchung

Doch nicht nur namhafte Designer entwerfen schicke Handys, das können die einzelnen Mobilfunkkonzerne auch selbst. Und anders als Armani und Co auch im mittleren Preissegment. Wie zum Beispiel Nokia mit dem X3 (ca 120 Euro), LG mit dem rot schimmernden BL20 Chocolate (ca 220 Euro) oder Sony Ericsson mit dem Jalou mit diamantförmigen Applikationen (ca 210 Euro).  Alle Geräte bringen zugunsten des Preises eine eher durchschnittliche Ausstattung mit, doch aber immerhin mit guten Multimedia Elementen, Jalou und Chocolate sogar mit HSPA-Highspeed-Internet. Ganz neu in dieser Kategorie sind Samsungs Diva-Modelle S5150 und S7070, die ähnlich wie das Jalou mit diamantförmigen 3D-Muster gefallen.

Transparentes Design

Transparentes Design

Wer etwas tiefer in die Tasche greift erhält mit dem GD900 für etwa 320 Euro etwas ganz Besonderes. Denn das Gerät aus dem Hause LG ist das derzeit einzige Handy mit durchstichtigem Tastaturfeld, ein echter Eyecatcher. Hier steckt auch schon etwas mehr Technik drin, UMTS, WLAN oder die gute Multimediaausstattung sind auch schon ohne die Designkomponente ihr Geld wert.

Das Goldstück

Das Goldstück

Auch top ausgestattet und mit 18-karätigem Gold überzogen ist auch das Nokia 6700 Gold Edition eine wahre Augenweide. Mit ihm bekommt man für rund 370 Euro eines der wahrscheinlich luxoriösesten Modelle. Für knapp 400 bekommt man mit dem BL40 das zweite Chocolate Modell aus dem Hause LG, das schlichte Eleganz in Vollendung bedeutet. Auch hier bekommt man zum schönen Äußeren ein adäquates Inneres dazu. Neben UMTS, WLAN oder Business versteht sich das Chocolate besonders gut auf Multimedia, egal ob beim Fotografieren, Filme oder Musik genießen.

So dürfte sich für jeden Geschmack, sowohl optisch, technisch als auch den Geldbeutel betreffend das passende Modell zum Hingucken und Glänzen finden lassen.




Ähnliche Beiträge


Du kannst Beiträge dieses Blogs per RSS-Feed abonnieren
oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.