Der koranische Mobilfunkkonzern Samsung hat eine neue Reihe mit Einsteigerhandys auf den Markt gebracht – ihr Name Shark. Bisher existieren 3 Modelle – das S5350 Shark 1, das S5550 Shark 2 und das S3550 Shark 3. Letztere zwei kommen als Slider, das Shark 1 in Barrenform daher.

Allen gemein ist die Möglichkeit des Schnellzugriffs auf verschiedene soziale Netzwerke sowie ein Messenger. Bei den etwas hochwertiger ausgestatteten Shark 1 und 2 setzt man auf einen Multimessenger, der das Chatten in verschiedenen Protukollen unterstützt. Der dritte im Bunde begnügt sich mit einem einfachen Instantmessenger.

Auch im Internet hinkt das Shark 3 den beiden anderen Modellen etwas hinterher. Denn surfen die im schnellen UMTS sogar mit HSDPA, bleibt es in Sachen Geschwindigkeit mit EDGE hinter ihnen zurück.

Für Fun und Freizeit haben widerum alle eine Digitalkamera, MP3-Player, ein UKW-Radio und Spiele  im Gepäck.  Allerdings ergeben sich auch hier qualitative Unterschiede, was besonders bei der Auflösung der Kamera, die beim Shark 2 bei 5, beim 1 bei 3,2 und beim 3 bei 2 Megapixeln liegt deutlich wird.

Die unterschiedliche Ausstattung wird sich natürlich auch im Preis wiederspiegeln. Ab Januar soll die Shark-Reihe in die Läden kommen und laut Hersteller mit einem besonders günstigen Preis locken.




Ähnliche Beiträge


Du kannst Beiträge dieses Blogs per RSS-Feed abonnieren
oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.