Die 5G Netze mit dem neuen Netzstandard für die mobile Datenübertragung sind derzeit weltweit im Aufbau und auch in Deutschland wurde die Versteigerung der 5G Frequenzen mittlerweile beendet. Die Netzbetreiber können damit nun anfangen, die 5G Netze auch in Deutschland vozubereiten und aufzubauen und müssen dies auch, denn es gibt mit der Ersteigerung auch konkrete rechtliche Ausbauziele, die ebenfalls Teil der Auktion waren.

Auch die Handyhersteller haben inzwischen die ersten Modelle mit 5G Unterstützung auf den Markt gebracht oder zumindest diese Modelle angekündigt. In Deutschland wird dabei wohl Samsung das ersten Unternehmen mit einem 5G Samrtphone sein, denn das neuen Samsung Galaxy S10 5G soll bereits im Juni erscheinen -- einen konkreten Termin hat Samsung aber dafür noch nicht genannt. Allerdings gibt es auch keinen anderen Hersteller, der bereits Modelle dieser Art nach Deutschland bringen will, daher scheint es so, als wird Samsung hier keine Konkurrenz haben.

Das Unternehmen schreibt selbst zur neuen Technik in den Modellen:

Das Galaxy S10 5G unterscheidet sich durch mehrere Eigenschaften von den anderen Modellen der Galaxy S10-Reihe. Besonders hervorzuheben sind dabei das größere Dynamic AMOLED-Display, die Sechsfach-Kamera und der bisher größte Akku der Samsung Galaxy S-Serie. Das 6,7-Zoll Dynamic AMOLED-Display ist das bisher größte Smartphone-Display der Galaxy S-Serie. So können Kunden in beeindruckende HDR10+-Inhalte eintauchen und besonders detaillierte Bildeindrücke erleben.

Daüber hinaus wurde auch der Akku vergrößert und natürlich die Antennen so umgebaut, dass mit diesen Smartphones auch der Empfang von 5G Netzen möglich ist. Aller Hersteller haben dabei derzeit noch mit dme Problem zu kämpfen, dass sie viel mehr Technik (und vor allem ein verhältnismäßig großeres 5G Modem) in den Modellen unterbringen müssen, ohne dass diese unförmig oder zu groß werden.

Bisher fehlen allerdings noch konkrete 5G Tarife in Deutschland, so dass noch nicht klar ist, wie teuer die Nutzung der Geräte im neuen Netz überhaupt sein wird. Mehr dazu gibt es hier:

Dazu hat Samsung bereits angekündigt, dass die Galaxy S10 5G die neuen Netze vorerst nur bei der Telekom und Vodafone unterstützen werden. Daher wird man diese Geräte wohl auch nur bei der Telekom und Vodafone bekommen. Wie es bei den anderen beiden Netzbetreibern aussieht, bleibt offen. Sowohl O2/Telefonica als auch 1&1 United Internet haben 5G Frequenzen ersteigert und können damit nun 5G Netze aufbauen, aber für den Start werden wohl noch passend Geräte fehlen. Das Galaxy S10 5G ist mit diesen Angeboten auf jeden Fall nicht nutzbar und Verbraucher werden daher abwarten müssen bis andere Annbieter 5G Modelle auch für diese Handynetze auf den Markt bringen.

Dazu wird 5G unabhängig von den kommden Tarifen und Handyverträgen noch eine teure Sache sein. Das Galaxy S10 5G soll das teuerste Modelle der S10-Reihe von Samsung werden und preislich in einem Bereich ab 1250 Euro zu haben sein. Eventuell gibt es auch noch Versionen mit mehr Speicher, die dann noch teurer sind. In debn USA hat Motorola bereits das Z4 gestartet, dass mit 5G Mod insgesamt nur 499 Dollar kostet und dennoch 5G Netzbereiche nutzen kann. Für Deutschland stehen diese Geräte leider nicht zur Verfügung, so dass man hier auf die teureren Alternativen zurück greifen muss.

Video: Das Galaxy S10 5G im Hands On





Du kannst Beiträge dieses Blogs per RSS-Feed abonnieren
oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.